Wann spricht man von unerfülltem Kinderwunsch?

Jedes fünfte bis siebte Paar in Deutschland wartet lange Zeit vergeblich auf Nachwuchs. Ein unerfüllter Kinderwunsch liegt vor, wenn nach 12 Monaten ungeschützten Geschlechtsverkehrs keine Schwangerschaft eingetreten ist.

Wieso wir?

Die Zahl derjenigen Paare, die eine Kinderwunschtherapie benötigen, nimmt stetig zu. Ein unerfüllter Kinderwunsch liegt bei etwa 15 bis 20 Prozent aller Paare vor, so dass in Deutschland viele Millionen Paare mit unerfülltem Kinderwunsch leben. Dafür kann es verschiedene Ursachen geben, zum Beispiel hormonelle Störungen oder organische Erkrankungen.

Die Zunahme der ungewollten Kinderlosigkeit ist sicher auch Folge eines gesellschaftlichen Wandels. Erst einen Beruf zu erlernen und anschließend Kinder zu bekommen, ist heute für viele Paare eine sinnvolle Lebens- und Familienplanung. Mit zunehmendem Alter ist jedoch eine Abnahme der Fruchtbarkeit zu verzeichnen. So nimmt mit dem 25. Lebensjahr die Fruchtbarkeit der Frau bereits langsam ab. Während 1970 noch 90 Prozent der Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes jünger als 30 Jahre waren, sind heute fast 35 Prozent älter als 30 Jahre.

Was könnte die Ursache sein?

Probleme, die die Fruchtbarkeit betreffen, sind keine Frauensache allein. Ein Blick in die Statistik zeigt, dass Frauen und Männer mit unerfülltem Kinderwunsch gleichermaßen von eingeschränkter Fruchtbarkeit betroffen sind. Die Ursachen verteilen sich jeweils auf Mann und Frau. Bei circa 30 Prozent der betroffenen Paare kann es auch an beiden Partnern liegen, in fünf bis zehn Prozent lässt sich keine erkennbare Ursache finden. Unerfüllter Kinderwunsch ist also ein Problem, das beide Partner in gleichem Maße betrifft. Deshalb ist es sinnvoll, dass die Suche nach den Ursachen und die Behandlung der Kinderlosigkeit stets bei beiden erfolgt.

Je genauer die Ursache der Kinderlosigkeit geklärt ist, desto besser kann man behandeln. Die verschiedenen → Untersuchungen und → Therapiemöglichkeiten erlauben es, in der modernen Kinderwunschmedizin rund 80 – 90% Prozent der Paare erfolgreich zu behandeln. Das Team des Kinderwunschzentrums Hafencity hat eine langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der gynäkologischen Endokrinologie und Reproduktionsmedizin. In unserem Zentrum wird Kinderwunschmedizin nicht nach „Schema“ durchgeführt. Wir gehen auf die sehr unterschiedliche Situation jedes einzelnen Paares ein und beraten Sie individuell. Zusätzlich stehen dem Kinderwunschteam und somit Ihnen Spezialisten zu psychischen, urologischen und ernährungsmedizinischen Aspekten zur Mitbetreuung zur Verfügung.

Informationen zu CoviD-19

Liebe Patientinnen und Patienten, Sie können gewiss sein, dass wir alle nötigen Maßnahmen ergreifen, um Ihnen und uns den maximalen Schutz gegen das Corona-Virus zu gewährleisten.

Bitte beachten Sie:
Zutritt nur für Patient/innen mit FFP-2-Maske. Halten Sie den Mindestabstand ein!

Bleiben Sie gesund!
Ihre Ärzte vorort
Eine individuelle und kompetente Betreuung ist unser Anspruch.
Social Freezing
Das Einfrieren von unbefruchteten Eizellen (auch oocyte cryopreservation, egg freezing oder social freezing genannt) ist eine Möglichkeit, den Kinderwunsch „auf Eis zu legen“.
Previous
Next
Neupatienten-Hotline 040-300881025

Anfahrt
Überseeallee 1 · 20457 Hamburg
Fon 040 30088100
kontakt@kinderwunsch-hafencity.de

Kontakt

Falls Sie mit dem PKW zu uns kommen, haben Sie die Möglichkeit direkt im Sumatrakontor in der Tiefgarage „Überseequartier“ zu parken.

Anfahrt

Anfahrt mit dem HVV

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
8:00 bis 17:00 Uhr

Mittwoch
8:00 bis 16:00 Uhr

Freitag
8:00 bis 16:00 Uhr

Montag bis Sonntag
zusätzlich nach besonderer Vereinbarung